Vikings unterliegen zum Saisonauftakt in Bietigheim

27. August 2017 | Kategorie: AllgemeinKategorie: Profis,
Post thumbnail
(nif/Vikings-Redaktion) Der HC Rhein Vikings hat bei der Zweitliga-Premiere am Sonntagabend eine Auswärtsniederlage hinnehmen müssen: Beim favorisierten Spitzenteam SG BBM Bietigheim unterlag die Mannschaft von Trainer Ceven Klatt am Ende mit 20:30 (8:15). Für die Vikings war es die erste Niederlage in einem Ligaspiel seit knapp anderthalb Jahren. Damals verloren sie am 15 April 2016 noch als Neusser HV in der 3. Liga West mit 33:35 gegen den damaligen Meister Leichlinger TV. „Wir wussten, dass es ein schwieriges Auswärtsspiel wird. Aber mit der Leistung von heute werden wir gegen jeden Gegner der Liga Probleme bekommen. Leider haben mit Brian Gipperich und Christian Hoße nur zwei Spieler ihre Normalform erreicht“, erklärte Klatt nach dem Schlusspfiff. Hoße selbst und Spielmacher Daniel Pankofer waren sich nach dem Schlusspfiff einig: „Natürlich ist Bietigheim ein sehr starker Gegner, aber wir haben heute leider auch keine gute Leistung gezeigt, den Start verpennt und phasenweise nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten.“
Dabei erwischte der Aufsteiger beim Vorjahresfünften in der EgeTrans-Arena alles andere als einen guten Start: In der Offensive lief gegen hochmotivierte und pfeilschnelle Gastgeber nicht viel zusammen und auch das sonstige Prunkstück um Abwehr und Torhüter wollte zunächst nicht wie gewohnt funktionieren. So lagen die Gäste nach fünf Minuten vor lautstarker Kulisse zunächst mit 0:4 und bis zur 14. Minute sogar mit 1:8 zurück. 
Erst im Anschluss an eine Auszeit sowie einigen personellen Wechseln lief es dann etwas besser für das Klatt-Team. Angetrieben vom treffsicheren Hoße kämpften sich die Vikings über 4:9 bis zur 20. Minute auf 6:10 und 7:11 heran. „Da hätten wir die Gelegenheit gehabt, ins Spiel zurückzukommen. Leider haben wir uns dann wieder einige Fehler erlaubt“, erklärte Pankofer mit Blick auf den Umstand, dass der Vier-Tore-Rückstand trotz eigener Überzahl bis zur Pause nicht nur nicht verkürzt werden konnte, sondern dieser sogar noch anwuchs. „Wenn wir einmal gute Phasen hatten, haben wir sie uns selbst wieder kaputtgemacht“, befand Klatt. Schließlich mussten die Gäste aufgrund der hohen Anfangshypothek einen Sieben-Tore-Rückstand mit in die Kabine nehmen.
Auch nach dem Seitenwechsel erwischten – wie schon in Abschnitt eins – die Bietigheimer den besseren Start und legten per Doppelschlag binnen zwei Minuten zum 17:8 nach. In Minute 36 betrug der Rückstand des Klatt-Teams dann erstmals zehn Tore (9:19) – auch die zwischenzeitlich vorgenommene Umstellung von einer 6:0- auf 5:1-Defensive änderte daran nichts. Die Folge: Vikings-Trainer Klatt sah sich in der 41. Minute bei einem 10:21-Rückstand erneut gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. In der Folge konnte Kreisläufer Teo Coric dann zwar einige Male gut in Szene gesetzt werden. Doch Entscheidendes sollte sich bis zum Schlusspfiff aus Sicht der nie aufsteckenden Vikings nicht mehr tun. Am Ende unterlag der Aufsteiger beim favorisierten Spitzenteam aus der Nähe von Stuttgart letztlich deutlich mit zehn Toren Unterschied. „Es hätte heute nicht so deutlich ausfallen müssen. Jetzt müssen wir bei unserem Heimspiel gegen Konstanz zulegen und einiges besser machen“, sagte Hoße abschließen.
Am Samstag, 2. September, feiert der HC Rhein Vikings seine Zweitliga-Heimpremiere: Ab 18 Uhr ist dann die HSG Konstanz zu Gast im Castello Düsseldorf.
Vikings gegen Bietigheim: Bozic, Moldrup (Tor) – Hoße (6/4), Handschke, Klasmann (4), Oelze (2), Bahn, Pankofer, Weis, Bornemann (1), Gipperich (3), Artmann, Coric (4), Aust (n.e.), Thomas
Nicht im Kader: Bennet Johnen (verletzt)
Siebenmeter: Vikings 4/4, Bietigheim 2/2
Zeitstrafen: Vikings 5, Bietigheim 4
Besondere Vorkommnisse: Heider Thomas (Vikings) sieht nach der dritten Zeitstrafe die Rote Karte. 

Spielverlauf aus Vikings-Sicht: 0:4, 1:4, 1:8, 4:9, 6:10, 7:12, 8:15 – PAUSE – 8:17, 9:17, 9:19, 10:21, 11:21, 12:22, 15:23, 16:24, 17:25, 18:27, 19:28, 19:30, 20:30 – ENDE

Kommentar(e)

  • Schade weiter Jungs,am Samstag,02.09.17 gegen Konstanz zu Hause holt ihr den 1.Sieg !!!

    Kopf hoch,JUNGS !!! 😀

    • Hallo Benjamin,
      vielen Dank für die aufmunternden Worte. Gegen Konstanz werden wir hoffentlich unser wahres Gesicht zeigen und die ersten Punkte holen!

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.