Vorberichte kompakt: U23, A1, B1 und C1 in der Übersicht

16. November 2017
Kategorien: Nachwuchs | News | U23 |
Post thumbnail

(nif/Vikings-Redaktion) Am kommenden Wochenende greifen von der U23 über die A1- und B1-Jugend bis hin zur C1-Jugend alle Teams ins Geschehen ein – ein Überblick:

Regionalliga-Nordrhein, Herren
HSG Neuss/Düsseldorf II – Weidener TV (Samstag, 17.15 Uhr, Hammfeld)
Duell zwischen der auf dem vorletzten Platz notierten HSG und dem Schlusslicht der Regionalliga-Nordrhein. „Wir wollen und müssen die zwei Punkte in jedem Fall zu Hause behalten – auch wenn Weiden schon einige gute Spiele abgeliefert und enge Ergebnisse erzielt hat“, stellt HSG-Trainer Mark Dragunski unmissverständlich klar. Dabei müsse an die gute Abwehrleistungen der vergangenen Partien angeknüpft und in der Offensive jedoch „mehrere Schippen draufgelegt“ werden. „Wir werden mit komplettem Kader antreten und alles dafür geben, um die Saisonpunkte Nummer fünf und sechs einzufahren“, sagt Dragunski. Dies wäre dann für die HSG vermutlich gleichbedeutend mit dem verlassen der Abstiegsplätze.

Bundesliga-West, A-Jugend
Bergischer HC – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 17 Uhr)
Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen den Spitzenreiter aus Essen wartet nun mit dem Gastspiel beim BHC das nächste Topspiel auf die Mannschaft von HSG-Trainer Patrick Luig. Dabei ist die jahrgangsjüngere Mannschaft aus dem Bergischen Land so etwas wie die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison. „Angeführt wird diese talentierte Truppe von Alexander Weck, der im linken Rückraum spielt“, berichtet Luig, der neben Fabian Neher auch noch das Umschaltspiel des kommenden Kontrahenten explizit lobt. „Der BHC kann an einem guten Tag jede Mannschaft der Liga schlagen. Wir werden eine ähnliche Leistung wie zuletzt gegen TuSEM abrufen und unser Spiel durchdrücken müssen, wenn wir erfolgreich sein wollen“, stellt der HSG-Trainer klar. Bis auf Molsner und Boddenberg sind alle Mann an Bord. Auch Schön rückt nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder in den Kader.

Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – HC Gelpe/Strombach (Samstag, 15.30 Uhr, Hammfeld)
Nach dem 30:28 (14:15)-Auswärtssieg im Nachholspiel unter der Woche bei den Wölfen Nordrhein geht es für die Schützlinge von HSG-Coach Mark Dragunski gegen den aktuellen Tabellenletzten. „Da ist ein Sieg schon Pflicht für uns. Und wenn wir die Partie zu 100 Prozent konzentriert angehen, sollten zwei Punkte auch möglich sein“, sagt HSG-Trainer Mark Dragunski, dessen Team einige angeschlagene Spieler zu verkraften hat. Dennoch ist es das klare Ziel, mit dem sechsten Sieg im siebten Saisonspiel an Spitzenreiter Dormagen dranzubleiben.

Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf  – TV Borken (Samstag, 14 Uhr, Rückertstraße)
Haaner TV – HSG Neuss/Düsseldorf (Sonntag, 18 Uhr)
Da die vor einigen Wochen aufgrund eines Lehrgangs verlegte Partie in Haan an diesem Wochenende nachgeholt werden muss, steht für die Mannschaft von HSG-Coach Benjamin Daser an diesem Wochenende ein Doppelspieltag an. Dabei muss sich der verlustpunktfreie Spitzenreiter mit zwei Teams aus dem Mittelfeld der Tabelle messen. „Wir wollen in beiden Spielen Vollgas geben und uns so schon gut die kommenden Partien vorbereiten und in unseren Rhythmus kommen“, sagt HSG-Trainer Benjamin Daser.
Janos  Willmer (umgeknickt) und Alexander Poschacher werden fehlen. Hinter dem Einsatz von Christian Buttermann steht krankheitsbedingt noch ein Fragezeichen.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.