Guter Jahresauftakt für Vikings-Unterbau

15. Januar 2018
Kategorien: Nachwuchs | News | U23 |
Post thumbnail

(nif/Vikings-Redaktion) Während die U23 des HC Rhein Vikings ebenso wie die B1- und die C1-Jugend der HSG Neuss/Düsseldorf erfolgreiche Starts in das neue Spieljahr feiern konnten, zeigte sich die Bundesliga-A-Jugend bei einem Vorbereitungsturnier im Vorfeld der am kommenden Wochenende startenden Rückrunde bereits in guter Frühform.

Regionalliga-Nordrhein, Herren
TSV Bonn – HSG Neuss/Düsseldorf II 23:24 (11:13)
Als Kreisläufer Steffen Prior den entscheidenden Treffer zum Überraschungscoup beim Spitzenreiter erzielte und 17 Sekunden später die Schlusssirene ertönte, kannte der Jubel auf Seiten des Teams von HSG-Trainer Mark Dragunski keine Grenzen. Lediglich bis zum 1:2 (3.) hatte die U23 des HC Rhein Vikings beim Ligaprimus in Rückstand gelegen und ansonsten stets in Führung gelegen. „Wir haben spielerisch und kämpferisch ein tolles Spiel abgeliefert. Das war wichtig für unser Selbstvertrauen, aber auch für unser Punktekonto“, erklärte Dragunski. Die Basis war eine starke Defensivleistung inklusive eines guten Keepers Sven Mevissen im Tor. „Wir haben uns in einer stimmungsvollen Halle am Ende für eine richtig tolle Leistung abgeliefert. Das macht uns Mut für die nächsten Spiele.“
HSG-Tore: Spierau, Mevissen (Tor) – Strunk, Görgen (2), Bauer (3), Klause (1), Klasmann (2/1), Zwarg (2), Kerssenfischer (4), Fütterer, Rinus, Prior (3), Thole (1), Middell (6).

Bundesliga-West, A-Jugend – Vorbereitungsturnier
HSG Neuss/Düsseldorf – DJK Oespel-Kley 21:14
HSG Neuss/Düsseldorf  – Bergischer HC 26:21

Vor dem am kommenden Sonntag mit dem Derby beim TSV Bayer Dormagen beginnenden „Wochen der Wahrheit“ haben HSG-Trainer Patrick Luig und seine Schützlinge am vergangenen Wochenende ein Mini-Vorbereitungsturnier absolviert. Dabei gab es gegen zwei Ligakonkurrenten ungefährdete Siege. „Der Auftritt hat Mut gemacht und stimmt uns optimistisch. Natürlich gab es nach den zwei Wochen Spielpause den einen oder anderen technischen Fehler mehr als gewohnt, aber insgesamt können wir mit dem derzeitigen Leistungsstand zufrieden sein“, lobte Luig.

Regionalliga-Nordrhein, B-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf- TuSEM Essen 21:21 (15:11)
HSG Neuss/Düsseldorf  – JSG Hiesfeld/Aldenrade 29:22 (12:12)
Mit 3:1-Punkten ist die Mannschaft von Trainer Mark Dragunski ordentlich ins neue Spieljahr gestartet. Dabei zeigten sich die HSG auch von dem Essener Ausgleichstreffer in der Schlusssekunde im Topspiel gegen TuSEM beim zweiten Heimspiel gut erholt und steht nun punktgleich mit Tabellenführer Dormagen an der Spitze der Tabelle. „Gegen Essen haben wir eine starke erste Hälfte gespielt. Doch nach dem 18:13 gab es leider nach einer Abwehrumstellung des TuSEM leider einen Bruch in unserem Spiel. Am Ende haben sich die Gäste verdient einen Punkt erkämpft“, gestand Dragunski ein. Dessen Schützlinge begannen etwas das zweite Spiel gegen die JSG dann etwas zerfahren. Erst in der zweiten Spielhälfte fing sich die HSG und gewann am Ende ungefährdet. „Für uns war es wichtig, wieder in die Spur zu kommen“, erklärte Dragunski.
HSG gegen Essen: Dreyer, Zeidler (Tor) – Kurth (1/1), Greday, Schröder (4/2), Schwabe, Klause (6), Küpper-Ventura (3), Sklomeit, Träger (1), Ahrens (1), Wasse (1), Jurisic (4).
HSG gegen Hiesfeld: Dreyer, Zeidler (Tor) – Kurth (7), Greday (4), Schröder (4), Schwabe (3), Klause, Küpper-Ventura, Sklomeit (1), Träger (1), Ahrens (1), Wasse (7), Jurisic (1).

Oberliga, C-Jugend
HSG Neuss/Düsseldorf – Haaner TV 38:21 (18:8)

Erfolgreicher Jahresauftakt für den Spitzenreiter: Die von Benjamin Daser trainierte HSG feierte einen ungefährdeten Heimsieg gegen den HTV und bleibt damit verlustpunktfreier Tabellenführer. Über 3:1 und 10:3 (12.) setzte sich das Daser-Team schnell ab und fuhr den zwölften Sieg im zwölften Spiel gegen den Tabellenneunten souverän nach Hause. „Natürlich sind wir zufrieden mit den zwei Punkten, aber das Spiel war mir etwas zu sehr Dienst nach Vorschrift. Es hat etwas die Spannung gefehlt“, erklärte Daser hinterher.
HSG: Möller, Willmer (Tor) – Nix (6), Johann, Buttermann (4), Leicht (5), Perschke (5/1), Kübler (5), Linden (3), Dragunski (3), Trueson (1), van Thriel, Schoss (5), Danker (1).

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.