Auftakt ins neue Spieljahr: Vikings reisen zur HSG Konstanz

8. Februar 2018
Kategorien: News | Profis |
Post thumbnail

(nif/Vikings-Redaktion) „Gleich zum Auftakt wartet ein sehr wichtiges Spiel auf uns. Wir wollen unsere gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt möglichst direkt mit den Punkten Nummer 18 und 19 noch verbessern“ – Ceven Klatt, Trainer des Handball-Zweitligisten HC Rhein Vikings, redet gleich vor der ersten Partie seiner Schützlinge im neuen Spieljahr Klartext. Doch auch für die am Samstag (20 Uhr) gastgebende HSG Konstanz geht es in tabellarischer Hinsicht direkt in die Vollen. Immerhin muss das derzeitige Schlusslicht der Tabelle möglichst schnell eine Aufholjagd starten, um in der Rückrunde noch den Ligaerhalt zu realisieren. „Dieser Situation sind wir uns bewusst. Die HSG wird alles in die Partie hineinwerfen und wir werden kämpferisch voll dagegenhalten müssen“, sagt Brian Gipperich (Foto: Wort & Lichtbild). Der Youngster hatte beim emotionalen 24:23-Hinspielerfolg mit dem Schlusspfiff den umjubelten Siegtreffer erzielt. „Das war damals natürlich super, zählt aber heute nicht mehr. Das wird nun ein ganz anderes Spiel“, ist der Rückraumrechte überzeugt. Und auch Trainer Ceven Klatt weiß um die Schwere der Begegnung: „Die HSG kann zu Hause auf ein emotionales Publikum setzen und ist vor allem dort ein sehr gefährlicher Gegner. Uns erwartet ein ganz heißes, enges Spiel.“

Da ist es umso positiver, dass der Vikings-Coach nach rund fünf Monaten Verletzungspause in Spielmacher Daniel Pankofer und Torjäger Alexander Oelze zwei wichtige Akteure wieder im Kader hat. „Darüber freuen wir uns natürlich. Aber man muss sehen, inwieweit sie uns nach der langen Pause wieder helfen können. Sie brauchen sicher noch ein wenig Zeit, um bei 100 Prozent zu sein und wir werden da auch nichts überstürzen“, stellt Klatt klar, der mit dem bisherigen Integrationsprozess der beiden Leistungsträger zufrieden ist: „Wir konnten Daniel und Ali in der zurückliegenden Spielpause Stück für Stück wieder in die Mannschaft zurückführen, das hat sehr gut funktioniert.“ Da auch der restliche Kader der Vikings einsatzfähig ist, wird der Aufsteiger am Freitagvormittag erstmals seit langem wieder mit komplettem Kader die mehrstündige Reise zum Auswärtsspiel am Bodensee antreten.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.